Esta página web contiene enlaces pagados

Vehículos militares - Austria: libros - historia, modelos y técnica

¿Un libro sobre vehículos militares de Austria? Encuentre aquí libros ilustrados sobre la historia, los tipos y la técnica de vehículos militares.

Der Steyr-Puch Haflinger des Österreichischen Bundesheeres

Der Steyr-Puch Haflinger gilt heute als Kultfahrzeug. Seine museale Heimstätte hat der kleine Allradler in Graz, im Puch-Museum, gefunden, wo viele Varianten bewundert werden können. Er ist aber auch noch auf der Straße zu finden, und dank des Internets gibt es eine weltweite Gemeinschaft und Verbundenheit von Haflingerfreunden.

Walter Blasi schildert in seinem Buch den langen Weg dieses Fahrzeuges zu einer der tragenden Säulen des Österreichischen Bundesheeres. Bereits 1956 wurden die Weichen für den Haflinger gestellt. 1957 wurden die ersten Prototypen gebaut.
Die anschließenden Testfahrten der Grazer Versuchsabteilung waren von großem Interesse der Bevölkerung begleitet. 1959 ging das Geländefahrzeug unter der Bezeichnung "Haflinger Typ 700 AP" schließlich in Serie.

Der Name "Haflinger" leitet sich vom beim Bundesheer bestens bewährten Gebirgspferd her und entstand spontan bei einer Vorführung. Bis aus dem Haflinger ein militärisch verwendbares Automobil wurde, sollte einige Zeit vergehen. Schon ab 1958 hatte man damit begonnen, das Fahrzeug in mehreren militärischen Dienststellen einer eingehenden Erprobung zu unterziehen.
Der Haflinger fand schließlich Verwendung für Kommandanten, Kommando und kleine Funktrupps. Die "normale" Ausführung war viersitzig, der Funk-Haflinger dreisitzig.

Im Anschluss entwickelte sich das Fahrzeug zu einem militärischen Exportschlager. Es herrschte großes Auslandsinteresse. 80 Prozent der Produktion wurden in 110 Länder exportiert.
In den 1970er-Jahren gingen vor allem größere Auslandslieferungen nach Afrika. Der spätere Nachfragerückgang beim Haflinger konnte allmählich durch Bestellungen seines größeren Bruders, des Pinzgauers, kompensiert werden.

Autor:Walter Blasi
Presentación:116 páginas, 20.5 x 24 x 1.5 cm, tapa dura
Ilustración:abundantemente ilustrado con fotos en b/n y color
Editor:Edition Winkler-Hermaden (A, 2020)
EAN:9783950472097
Livre: Der Steyr-Puch Haflinger des Österreichischen Bundesheeres

Der Steyr-Puch Haflinger des Österreichischen Bundesheeres

Idioma: Alemán

Comprar en Amazon ES

Panzerfahrzeuge des Österreichischen Heeres - seit 1904 (Typenkompass)

Ce livre de référence présente chronologiquement tous les chars et autres véhicules blindés utilisés par l'armée autrichienne depuis 1904.

Páginas del libro [TK] Panzerfahrzeuge des Österreichischen Heeres (1)

Chaque type est présenté à l'aide d'une photo, d'une description historique et d'une fiche technique.

Páginas del libro [TK] Panzerfahrzeuge des Österreichischen Heeres (2)

Autor:Franz Felberbauer
Presentación:128 páginas, 20.5 x 14 cm, tapa blanda
Ilustración:130 fotos en b/n y color
Editor:Motorbuch Verlag (D, 2018)
Serie:Typenkompass
EAN:9783613041158
Livre: Panzerfahrzeuge des Österreichischen Heeres - seit 1904 (Typenkompass)

Panzerfahrzeuge des Österreichischen Heeres - seit 1904

Idioma: Alemán

Comprar en Amazon ES

100 Jahre Panzerwaffe im österreichischen Heer

Die Geschichte der österreichischen Panzerwaffe. Eine Geschichte von politischen und militärischen Fehlentscheidungen, aber auch eine Geschichte von technischen Meisterleistungen der österreichischen Wehrtechnik, die revolutionierende Entwicklungen (vom ersten Radpanzer der Welt über den ersten Kampfpanzer der Welt bis zum modernsten Schützenpanzer der Welt) hervorgebracht hat.

Ein österreichisches Schicksal. Nicht auszudenken, wie die Geschichte anders verlaufen wäre, hätten die Verantwortlichen von Anfang an den Wert dieser Entwicklungen zu schätzen gewusst. So wird über lange Strecken hinweg der Erfindergeist der Industrie gebremst und der Armee die (lebens-)notwendige Ausrüstung und Bewaffnung vorenthalten.

In diesem Buch soll die Erfolgsgeschichte der österreichischen Panzerwaffe und der heimischen Wehrtechnik aufgezeigt werden. Den Soldaten und Technikern aller Dienstgrade aber, die diese Leistungen hervorgebracht und die den hervorragenden Ruf der österreichischen Panzerwaffe weltweit begründet haben, soll damit die verdiente Anerkennung gezollt werden...

Autor:Rolf M. Urrisk-Obertynski
Presentación:352 páginas, 27 x 22.5 x 3.2 cm, tapa dura
Ilustración:500+ fotos en b/n y color
Editor:Weishaupt Verlag (A, 2006)
EAN:9783705902381
Livre: 100 Jahre Panzerwaffe im österreichischen Heer

100 Jahre Panzerwaffe im österreichischen Heer

Idioma: Alemán

Comprar en Amazon ES

Otros libros en esta categoría:

[NVG] Austrian Napoleonic Artillery 1792–1815

Austrian Napoleonic Artillery 1792–1815

David Hollins

Inglés | tapa blanda | 48 pág. | 2003

Der 30,5 cm Morser

Der 30,5 cm Mörser - Österreich-Ungarns berühmtes Belagerungsgeschütz

M. Christian Ortner

Alemán | tapa dura | 96 pág. | 2017



Última actualización:15-06-2024